Männliche Zweckdienlichkeit und weiblicher Charme von Dufflecoat

Schöne moderne, aber unbequeme Sachen geben oft den Vorzug den praktischen und zuverlässigen Modellen. Aber oft kommt eine goldene Mitte in der Kleidung vor. Zum Beispiel, die Kombination eines stilvollen Aussehens mit dem alltäglichen Komfort lassen den Dufflecoat lange Jahre einen beliebten Mantel bleiben.

WORIN BESTEHT DER GEHEIME CHARME VON DUFFLECOAT?

Damendufflecoat kaufen

In der weiblichen Mode erschien Dufflecoat später, aber blieb hier für lange Zeit. Das Hauptgeheimnis dieses Mantels ist sein einzigartiger Stil. Er vereinigt in sich eine leichte Nachlässigkeit, männliche Grobheit, Exaktheit der Linien und versteckte Eleganz. Viele Frauen, die sich die letzten Winterkollektionen ansehen, empfinden den Wunsch, einen Dufflecoat zu kaufen — für Anhängerinnen eines aktiven Lebens ist es wie gefunden. 

Nichtsdestoweniger kann man die Individualität des Mantels durch eine richtige Kombination von Zubehör und allerlei Details der Kleidung entdecken. Man muss auch männliche Details von Dufflecoat nicht vergessen. Für das Gleichgewicht empfehlen Stilisten das Aussehen mit betonten weiblichen Details zu kombinieren. So kann man Mini-Dufflecoat mit einem kurzen Kleid, mit einem Maxi-Rock oder mit einer klassischen Knielänge tragen. 

Lange Schöße eines Maxi-Dufflecoats können die Kleidung ganz decken, und in diesem Fall muss man die Wahl der Schuhe besonders beachten. Dufflecoats und Schuhe mit hohen Absätzen oder zugespitzte Schuhe können nicht zusammenpassen — man bevorzuge lieber Jockei-Schuhe, Militärschuhe oder Derbystiefel. 

Der klassische Stil beschränkt sich auf das Schwarze, Tiefblaue und Beige. Die Beliebtheit der Mäntel Dufflecoat in Europa lässt die Modellierer mit der Länge und Farbenwahl experimentieren. Heute kann man Modelle mit Senf-, Flaschenglasschattierungen oder mit einem karierten Muster treffen, aber ein traditioneller Dufflecoat bleibt immer als Merkmal eines feinen Geschmacks. 

WIE SOLL EIN KLASSISCHER DAMENDUFFLECOAT AUSSEHEN?

Seine militärische Herkunft hat die Wahl des Stoffes, Besonderheiten des Schnittes und Zubehör bestimmt. Alles war der Bequemlichkeit und der Zweckdienlichkeit unterordnet. Durch diese Eigenschaften zeichnen sich auch moderne Dufflecoats. Traditioneller Stoffauswahl, Anhängigkeit den klassischen Farben und eigenartige Knöpfe verleihen dem Mantel britische Zurückhaltung, ohne ihm seine Attraktivität zu entnehmen.

Als Stoff für den klassischen Dufflecoat dient grobe Wolle in zwei Schichten. Eine dichte Textur schützt vor der Kälte und vor dem durchdringenden Wind, und die Kapuze — vor dem Regen. Das karierte Futter, charakteristisch für die ersten Modelle, wurde mit der Zeit durch wärmere Stoffe ersetzt, obschon es seine Stellung bewahrt hat. Das Futter wurde aus Wolle gemacht. Zwei zusammengenähte Schichten Wolle ermöglichen den modernen englischen Mantel auch bei starken Frösten zu tragen.

Die Kapuze für den Dufflecoat ist ein obligatorisches Element. Sie ist in der Regel weit genug und wird am Halse verschlossen. Anfangs war die Kapuze auf das Vorhandensein einer Kopfdecke gerechnet.

Aufgesetzte quadratische oder rechteckige Taschen sind noch ein Kennzeichen des Dufflecoats. Sie sind unbedingt tief und betont gröblich.

Die Form der Knöpfe nennt man „Reißzahn des Walrosses“ wegen äußerlicher Ähnlichkeit. Sie sind länglich, ein Ende ist breit und stumpf, das andere Ende ist schmal. Außer Originalität unterscheidet sich solche Form durch große Bequemlichkeit. Maschenartiger Knopfverschluss lässt die Knöpfe zuknöpfen und aufknöpfen, ohne Handschuhe abzustreifen. Meistens sind sie aus Leder gemacht.

Kaufen Sie sich einen Dufflecoat in Österreich — bringen Sie Abwechslung in Ihre herbstlich-winterliche Garderobe hinein!

 

Visit our new web.